•  Physiotherapie:

 

Die Physiotherapie beim Tier ist längst kein unbekanntes und unbeschriebenes Blatt mehr. Was macht der Besitzer nicht alles für das Wohl seines Tieres.

 

Physiotherapie für Pferde und Hunde aber auch für andere Tierarten hält ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten bereit. Bei Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates, kann die Physiotherapie sehr viele Beschwerden heilen oder aber den Heilungsprozess unterstützen und begünstigen. Selbst bei diagnostizierten irreparablen Schäden wie z.B. Arthrose oder organischen Krankheiten, kann man die dadurch sekundär entstandenen Störungen behandeln, um weiteren körperlichen Einschränkungen vorzubeugen.

 

Erfahrungsgemäß hat sich gezeigt, dass hauptsächlich Pferde und Hunde sehr positiv auf die Behandlung durch einen Physiotherapeuten reagieren. Das lockern der Muskulatur und lösen von Blockaden, sowie Massagen und Dehnungen sind eine willkommene Behandlungsmöglichkeit im Alltag von Sport oder Freizeittieren.

 

 

Durch die entstandene Entspannung lässt sich das Tier auf eine besondere Vertrauensbasis mit dem Therapeuten ein und zeigt diesem anhand seiner Körpersprache wie angenehm die Behandlung verläuft.

 

  • Indikationen zur Physiotherapie

Physiotherapie kann sehr vielseitig bei vielen gesundheitlichen Störungen eingesetzt werden

- Hals - und Rückenprobleme, allgemeine Störungen im Bewegungsapparat

- schiefe oder unnatürliche Kopf und Schweifhaltung/Rutenhaltung

- Verletzungen von Sehnen, Bändern und Muskeln

- Muskelschwund und Muskelzuwachs

- Gelenkblockaden

- Lahmheiten ungeklärter Ursache

- anhaltende Steifheit

- Zahnprobleme, Zungenspiel, Zähneknirschen

- Organische Störungen

- Wund-  und Narbengewebe

- Leistungsverlust

- Widersetzlichkeiten

- Überbelastung

- nach einemTrauma

- nach einer Operation (Reha)

und bei vielem mehr

 

Zur  Physiotherapie gehört auch die Lymphdrainage bei Ödemen.

Ödeme sind Schwellungen eines Körperteils und immer sicht- und tastbar. Ansammlungen freier Flüssigkeit im Zwischenzellraum wird als das sogenannte Ödem bezeichnet.

Ödeme sind das Hauptindikationsgebiet für manuelle Lmyphdrainage.